Geschichte vom Sponer

Geschichte vom Sponer 2017-09-27T16:00:32+00:00

Dr Sponer und wie ich dazu gekommen bin 

Meine ersten Erfahrungen hatte ich schon früh, beim Cheminee Holz bereitstellen für zu Hause. War doch zuerst mein Vater und jetzt mein Bruder mit der Dolder Motorgeräte AG Diejenigen, die schon immer eine Motorsäge bereit hatten! Und jetzt sind sie zu meinen Hauptsponsoren geworden. Im Weiteren gesellte sich ein Kollege dazu, der mich auf seinem Holzplatz meine Arbeiten zusägen lässt.

Dann kam der Zivilschutz, wo die Ausbildung der Geräte als Pionier im Vordergrund stand. Bei unseren Chefs war sehr oft praktisches Arbeiten angesagt, wo ich mich trotz des Postens als Zugführer immer wieder zu den Sägearbeitern schmuggelte.

Zu allererst hat mich dann meine Frau gefragt, ob ich ihr nicht einmal eine Holzkugel machen würde, sie habe so etwas in einem Laden beim Einkaufen gesehen. Von diesem Zeitpunkt an begannen meine ersten Versuche in der Holzbearbeitung.

Dann kamen die ersten Weihnachtssterne, Holzherzen, Weihnachtstannen dazu. Irgendeinmal sollte es dann eine Holzschale werden.

Mit der Zeit fand ich dann immer wieder diverse Baumstämme, wo ich ziemlich schnell irgendeine Form drin fand, und diese dann herauszusägen versuchte. Mit den Jahren sammelte sich so einiges bei meinen diversen Arbeitsorten an, so dass ich unterdessen froh bin,  immer wieder etwas irgendwo hinstellen zu dürfen.

Interessierte hat es immer mehr gegeben, welche sich vor allem für die  diversen Holzschalen begeisterten. Bei den Skulpturen geht es nun auch gut voran, zum Beispiel meine Ausstellung am Tag meines 40 ixten Geburtstages, gefeiert in Röschenz. Meine Skulpturen, meine Frau mit diversen Bildern. Gute Bekannte staunten nicht schlecht, als sie die Arbeiten zum ersten gesehen haben.
Weiter geht es jetzt Schlag auf Schlag. Die Ausstellung in der Raiffeisenbank vorerst mal während des ganzen Oktobers. Und fast gleichzeitig mit der Pilzausstellung am 4. und 5. Okt. 09 im Gymi in Laufen. Zu den Schalen die ich auch als Dekoration hinstellen darf, kommen ein paar grössere Objekte.

Nun dürfen wir auf ein positives Echo hoffen und sehen mit Optimismus auf eine nächste Gelegenheit.

Dr Sponer   (abgeleitet von Span)
 
Roger Dolder